Schätzchen des Tages 8.12.2016

Christoph Graupner (1683-1760) war vor allem für den Umstand bekannt, dass der Rat der Stadt Leipzig ihn als Thomaskantor Bach vorgezogen hätte. Das wird häufig als Beleg für Banausentum gewertet. Allerdings ist Graupner unterschätzt; seine Kantaten, von denen er über 1.400 komponiert hat, sind wirklich nicht schlecht und sehr eigenständig. Seine Kompositionen sind vollständig überliefert, aber nur ein kleiner Teil ist eingespielt worden und dieser hat auf Youtube wenig Hörer gefunden. Es gibt hier also noch viel Unbekanntes zu entdecken.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s