Schätzchen des Tages 22.1.2017

Meine persönliche Neuentdeckung Nico Kasanda. Man kann das an sich vorbeifließen lassen, zum einen Ohr rein, zum anderen raus, aufregen will es ja nicht. Man kann auch genauer hinhören und die Sanftheit des Gesangs und die zurückhaltende, fast minimalistische, aber letztlich hoch kunstvolle Gitarre bewundern. Und alles andere. Ein großes Schätzchen.

Hier noch ein anderes Lied, mehr meinen vorher bestehenden Vorstellungen von Musik aus dem Kongo (Demokratische Republik) entsprechend.

Aber man stöbere selbst.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s