Schätzchen des Tages 29.4.2017

Robert Schumanns letzte Komposition, die Geistervariationen. Seine Arbeit daran wurde von dem Versuch unterbrochen, sich im Rhein zu ertränken, und der Komponist Aribert Reimann meint, dies müsse zwischen der vierten und fünften Variation geschehen sein. Es gibt nicht so viele Interpretationen auf Youtube, doch zwei ausgerechnet von meinen Lieblingen. Tatjana Nikolajewa, mit der ihr eigenen Wärme und Frische, und Grigori Sokolow, bei dem jede einzelne Note Kunst ist.

 

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s