2. Presseschätzchen des Tages 31.5.2017

Eines der lächerlichsten Medienphänomene unserer Tage ist die Aufregung über Trump und seine Russlandkontakte sowie die seiner Mannschaft und die Kampagne gegen Russland insgesamt.

Bitte, Herr Trump, haben Sie bitte bitte möglichst viele Russlandkontakte und lassen Sie sich, wenn Sie ansonsten schon Trump sein müssen, wenigstens von dem grundvernünftigen Wunsch einer Détente und Zusammenarbeit mit Russland nicht abbringen.

Ausgerechnet bei Slate gibt es dazu ein sehr lesenswertes Interview mit Stephen F. Cohen, einem alten Russlandexperten. (Das „F.“ muss man hier wirklich mitschreiben; wer weiß, wie viele Stephen Cohens sonst in Frage kämen).

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s