Schätzchen des Tages 4.6.2017

Das Orchestra Baobab aus dem Senegal war in den Siebzigern in Afrika sehr erfolgreich. 1989, zwei Jahre nach ihrer Auflösung, hatten sie dann auch in Europa Erfolg mit dem Album „Pirates‘ Choice“. Der Name kam wohl daher, dass auf dem Album diejenigen Lieder zusammengestellt sind, die bei Verkäufern illegaler Kopien am beliebtesten gewesen waren. Nun findet sich dieses schöne Album sogar ganz offiziell von ihrer Plattenfirma World Circuit Records hochgeladen auf Youtube.

Mich hatte die Musik damals schon beeindruckt. Angenehme aber anspruchsvolle Musik, die kubanische Einflüsse verarbeitet, satt arrangiert ohne Fettschicht, Musikalität in jeder Note. Sehr gekonnt. Wem der Einstieg nicht so gefällt, der sollte zu „Coumba“ bei 8:42 springen.

Die Band ist übrigens auch wieder aktiv und gibt diesen Sommer einige Konzerte in Europa; leider nicht in Deutschland.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s