Schätzchen des Tages 30.9.2017

Thomas Linley (junior) ist einer von mindestens zwei Komponisten, denen man nachsagt, sie hätten der englische Mozart werden können, wenn sie nicht noch viel früher gestorben wären. Herausragende Qualitäten habe ich in seinen Werken noch nicht entdecken können, aber ziemlich gut Gelungenes, wie auch in dieser – etwas hinter der Zeit gebliebenen – Ode on the Spirits of Shakespeare.

Advertisements

Schätzchen des Tages 26.9.2017

Als ich vor einiger Zeit zum ersten Mal über diese Fassung der Goldberg-Variationen für Streicherensemble stolperte, hielt ich sie für ein unnötiges Experiment. Tja, wenn man nicht richtig hinhört. Das Werk bekommt einen ziemlich anderen Charakter, aber damit werden auch wesentliche neue Facetten sichtbar.

Dmitryi Sitkovetsky mit dem New Europe Chamber Orchestra.

Oder, wer es etwas knackiger, dafür nicht ganz so wohllautend mag, als Triofassung mit Mischa Maisky, Nobuko Imai und Julian Rachlin.

 

Schätzchen des Tages 25.9.2017

Electric Octopus – Driving under the Influence of Jams. Unter einem anderen Album von ihnen merkte ein Youtube-Kommentator an „70 minutes of guitar noodling“, was abwertend gemeint war. Die Charakterisierung ist nicht unzutreffend, hier wird sogar fast 4 Stunden genudelt, aber mir gefällt’s, besonders zum Arbeiten.

Anmerkungen zum Wahlabend 24.9.2017

Ist es nicht bemerkenswert, dass die CDU/CSU um 8,5% auf ihr schlechtestes Ergebnis der bundesrepublikanischen Geschichte abstürzt und Merkel einfach weitermacht? Und bisher niemand aus der Partei murrt oder den Mund verzieht? Ist von dieser Partei eigentlich immer noch Substanz übrig?

Allerdings: die Dinge funktionieren solange, bis sie es eben nicht mehr tun. Der Zeitpunkt kommt. Merkel wird 2020 nicht mehr Kanzlerin sein.

Metkel hätte wirklich gerne mit der SPD weitergemacht. Zu beneiden ist sie nicht mit der Aufgabe, eine Vier-Parteien-Koalition zu schmieden. Ihre bisherigen Methoden werden nicht mehr funktionieren.

Schulz ist mit diesem Ergebnis wirklich ein Stein vom Herzen gefallen. Er blüht ja richtig auf.

Wenn die CSU sich jetzt die Aussetzung des Familiennachzugs abhandeln lässt, dann… ach, man kann es sich kaum vorstellen, wie sie es tun könnten, aber niemanden würde es überraschen.

Die wichtigste Aufgabe der FDP ist es, die Schuldenunion zu verhindern. Tut sie es, hat sie sich ihre Prozente schon verdient.